Verkehr - Projekt 7


Projekt Einhausung Schwamendingen BSA Los 4

Daniel Meili
Bereichsleiter Verkehr & Energie, Baumeler Leitungsbau AG, Perlen

Das Bundesamt für Strassen ASTRA realisiert in Zusammenarbeit mit dem Kanton und der Stadt Zürich das Projekt «Einhausung Schwamendingen», das Schwamendingen zu neuer Wohn- und Lebensqualität verhilft. Baumeler AG ist an der Realisierung dieses spannenden Projekts beteiligt.

Die ARGE, bestehend aus der Arnold AG, der Baumeler AG und der Kull AG erhielt den Zuschlag für das Bauvorhaben Einhausung Schwamendingen BSA Los 4 «Überwachung, Kommunikation und Leittechnik». Die Einhausung Schwamendingen erstreckt sich zwischen dem Autobahnkreuz Zürich-Ost und dem Schöneichtunnel auf einer Länge von 940 Metern. Sie umhüllt auf diesem Abschnitt die Autobahn mit einem im Tagbau-Verfahren erstellten Tunnel. Die Einhausung schliesst in Richtung Stadtzentrum direkt an den bestehenden Schöneichtunnel an. Sie verlängert diesen damit auf insgesamt 1,7 Kilometer. Die halboffene, durchlässige Tunneldecke beim Waldgarten wird geschlossen, zudem wird beim Portal Tiergarten ein Abluftkamin gebaut.


Die Aufgabe der Firma Baumeler in dieser ARGE ist die Beschaffung und Realisierung der neuen linearen Brandmeldeanlage sowie die Rauchdetektionen in den Fahrbereichen. Als vorgezogene Massnahme musste im Tunnel Schöneich eine provisorische lineare Brandmeldeanlage realisiert und in Betrieb genommen werden. Zeitgleich wurde auch ein sogenanntes FluSig installiert und in Betrieb genommen. Diese Fluchtwegsignalisation beinhaltet Bedienboxen, welche im Abstand von rund 100m im Tunnelbereich montiert wurden. Bei Auslösung durch Baustellen-Mitarbeiter wird ein akustischer Alarm aktiviert. Die Arbeiten konnten 2018 mit der Realisierung der Provisorien sehr erfolgreich begonnen werden. Für diesen gelungenen Start in einem Projekt, das für die Hauptarbeiten eine insgesamt rund fünfeinhalbjährige Bauzeit in Anspruch nimmt, sind natürlich auch die Partner der Baumeler AG, die Sub-Unternehmer, mitverantwortlich. Zurzeit läuft bei uns die Erstellung des Realisierungspflichtenhefts für die bevorstehenden Hauptarbeiten.


Im Zuge von weiteren BSA-Los-Vergaben für die Einhausung Schwamendingen kam die Firma Baumeler erneut zum Zug und erhielt, nebst dem gemeinschaftlichen Los 4, das BSA-Los 3 «Verkabelung». Nebst der Verkabelung der Signalisation beinhaltet dieses Los 3 überdies einen hohen Leistungsumfang von Koordinationsaufgaben. So ist Baumeler zusätzlich zu den Verkabelungsarbeiten auch für die Koordination von vier Teillosen verantwortlich. Besonders erfreulich ist auch der Umstand, dass die Firma Arnold den Zuschlag für das BSA-Los Los 3b «Signalisation» erhalten hat. Dadurch bleibt ein Teil der Schnittstellen in-house.


Angesichts der umfangreichen und zusammenhängenden Aufträge wird die Einhausung Schwamendingen die Arnold Gruppe noch länger, namentlich bis 2024, begleiten. Insbesondere die Koordination innerhalb der vier BSA-Lose wird sich als spannende Herausforderung gestalten.

Teilen Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Arnold-Gruppe

Fokusthema «BIM»