Verkehr - Projekt 6


Arnold versorgt Züge der Genferseeregion mit Strom

Cédric Favrod
Bereichsleiter Energie & Verkehr, Westschweiz, Ecublens

Der Bahnverkehr spielt in der Genferseeregion eine wichtige Rolle. Die Arnold AG führt in dieser Region regelmässig Aufträge zur Erneuerung und Entwicklung von Stromversorgungsanlagen durch.

Die Arnold AG installiert regelmässig elektrische Anlagen der Firma Sécheron. Diese dienen dazu, verschiedene Schienenverkehrsnetze der Genferseeregion mit Bahnstrom zu versorgen.


Im Rahmen dieser Mandate kümmern sich die Teams der Arnold AG um eine Vielzahl von Arbeiten, angefangen bei der Logistikplanung und der Anlieferung der Ausrüstung zur Baustelle. Ausserdem sorgen sie für die Installation, die Verkabelung und den Anschluss von Maschinen und Anlagen wie Mittelspannungsanlagen, Transformatoren und Gleichrichtern. Am Ende der Montage führen sie eine abschliessende Qualitätskontrolle durch und schliessen das Projekt ab.


Diese Arbeiten sind sowohl Teil von Erneuerungen von bestehenden Infrastrukturen als auch der Montage von neuen Stromversorgungsanlagen. Dank dieser Projekte kann die kontinuierliche Stromversorgung der Bahnlinien gewährleistet werden, die von zahlreichen Bahnunternehmen der Genferseeregion wie der Montreux-Vevey-Riviera (MVR), der Montreux Berner Oberland Bahn (MOB) oder den Freiburgischen Verkehrsbetrieben (TPF) benutzt werden.


Die grösste Herausforderung im Zusammenhang mit diesen Arbeiten ist das Bereitstellen von geeigneten Logistiklösungen, mit denen die Materialien trotz eingeschränktem Zugang effizient zur Baustelle transportiert werden können. Es kann beispielsweise vorkommen, dass schwere und sperrige Teile wie Transformatoren bei besonders schwierigen Bedingungen angeliefert werden müssen und daher den Einsatz von speziellen Hebevorrichtungen erfordern.

«Mit diesen Mandaten trägt die Arnold AG zur Entwicklung der elektrischen Mobilität in der Genferseeregion bei, die ein starkes Wachstum verzeichnet und eine qualitativ hochwertige Bahnstruktur erfordert.»

Olivier Thorens, Leiter Geschäftseinheit Westschweiz

Teilen Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Arnold-Gruppe

Fokusthema «BIM»